Fleisch und Wurst. Natürlich und lecker.

Zur Person: Bernd Goldbecker

undefined
  • Geboren 1966
  • verheirat
  • 3 Kinder
  • Ausbildung zum Fleischer
  • Weiterbildung in Bayern mit anschließender Meisterprüfung

Unser Betrieb: A. u. B. Goldbecker GbR

Der Betrieb A. und B. Goldbecker GbR hat eine EU-Zulassung mit eigenbetrieblichem Qualitätsmanagement (Kontrollsystem). Regelmäßige Kontrollen durch das "G+S Laboratorium für Bakteriologie und Lebensmittelhygiene GmbH" gewährleisten unseren hohen Qualitätsstandard. Des weiteren werden bei uns regelmäßig unangekündigte Kontollen durch das Gesundheitsamt, sowie Kontrollen der Wasserqualität durchgeführt.

Unsere Idee:

undefined

Von Anfang an wollten wir einen hohen Qualitätsstandard mit sehr gutem Geschmacksnoten erreichen. Durch die eigene Landwirtschaft und eigene Produktion wird sichergestellt, das alle unsere Erzeugnisse direkt vom Erzeuger ohne Zwischenhandel und Produktionswege zum Verbraucher gelangen.

Der Weg vom Stall zum Schlachthaus beträgt 20 Meter. So werden die Tiere keinem Transportstress ausgesetzt. Die Schweine werden nicht in Schnellmast, also 6 statt 3 Monate, gahalten. Dadurch hat unser Fleich keine Wasseransammlung und behält während des Bratens in der Pfanne seine ursprüngliche Größe. 

Das Resultat verdeutlicht folgene Anekdote: Ein
neuer Kunde hat sich vor einiger Zeit beschwert:
Er hatte bei uns erstmals mehrere Kotelett gekauft. Es gingen aber nur 3 Kotelett in seine Pfanne, normalerweise passen 4 hinein. Er wunderte sich, dass das Fleisch nicht – wie sonst – geschrumpft ist.

Die Rinder werden bei uns auf der Weide gehalten und sind handzahm.

Schlachtung und Produktion:

Schlachtung und Prodktion folgt einem kurzzeitigem Wochenplan.

Montags: Schlachtung
Dienstags: Zerlegung. Keine Schnellkühlung im Durchlauftunnel, sondern mindestens 14 Stunden Ruhekühlung
Mittwochs: Wurstproduktion sofort nach der Zerlegung aus dem frischen Fleisch der Schlachtung ohne Zwischentransport, direkt aus unserem Kühlhaus.

Mittwochs, Donnerstags und Freitags:

  • Produktion der Wurstwaren (Koch- und Brühwurst)
  • Sofortiges Räuchern im Buchenrauch wie zu Oma`s Zeiten: Buchenholzspäne schwelen langsam über mehrere Tage.
  • Schinken werden von Hand trocken gesalzen und in einer speziellen Eigenlake durchgebrannt. Nach 4 Wochen im Rauch benötigt unser Schinken noch 6 Monate Reifezeit, dadurch erhalten wir zarte Schinkenscheiben
  • Die Dauerwurst benötigt bei uns im Gegensatz zur 3-tätigen industriellen Chemieschnellreifung 3 Wochen Reifezeit bis zum Verkauf.

Einblick in die Produktion:

 

Landfleischerei Goldbecker

Am Uphof 9
33829 Borgholzhausen
Telefon: (05425) 93 31 58
Telefax: (05425) 93 37 42

Wir sind für Sie da:

Unsere Öffnungszeiten
Mo. - Fr.   7.00-19.00 Uhr
Sa.          7.00-14.00 Uhr

Landfleischerei Goldbecker

Am Uphof 9
33829 Borgholzhausen
Telefon: (05425) 93 31 58
Telefax: (05425) 93 37 42

Wir sind für Sie da:

Unsere Öffnungszeiten
Mo. - Fr.   7.00-19.00 Uhr
Sa.          7.00-14.00 Uhr